Schriftgröße: normal groß größer

Ordination am 30. Mai - 14.00 Uhr

06.04.2021

Liebe Gemeinde, liebe Schwestern und Brüder,

mit großer Dankbarkeit blicke ich auf die zweijährige Zeit meines Vikariats in der Auferstehungsgemeinde zurück. Viele von Ihnen konnte ich in diesen Monaten kennenlernen. Ich freue mich sehr, dass ich nach der Beendigung meines Vikariats nun auch als Pfarrerin im Entsendungsdienst weiter in der Auferstehungsgemeinde und in der Region an der Elbe arbeiten werde. Am Sonntag, dem 30.05.21 findet um 14.00 Uhr der Ordinationsgottesdienst und im Anschluss ein Kaffeetrinken statt. Zu beidem lade ich Sie herzlich ein. Ordination kommt vom lateinischen „ordinatio“, das mit „Anordnung“
übersetzt werden kann.
In der Evangelischen Kirche meint die Ordination die Berufung, Segnung und Sendung zum Dienst der öffentlichen Wortverkündigung und Sakramentsverwaltung. Jesus Christus beruft uns zu diesem Dienst. Auch wenn das Priestertum aller Getauften in unserer Kirche unumstößlich gilt, so braucht es doch eine gewisse Ordnung, wie getauft wird und wie wir miteinander Abendmahl feiern. Als ordinierte Pfarrerin trage ich dafür Verantwortung und bin ich berufen, dem Heiligen Raum, Form und Ordnung zu geben. Die Ordination geschieht in der Verpflichtung auf die Bibel und die Bekenntnisschriften unserer Kirche und bedeutet für mich, hineingenommen zu sein in den Glauben und die Bekenntnisse unserer Mütter und Väter.
Der Dienst im Pfarramt wird fruchtbar im gemeinschaftlichen Arbeiten mit anderen im Haupt- und Ehrenamt. Ich freue mich sehr, mit Ihnen gemeinsam nach den Spuren Gottes in unserem Leben zu suchen, über Gottes Wort nachzudenken, seiner Bedeutung für unsere heutige Zeit nachzuspüren und mit Ihnen gemeinsam Gemeinde und Kirche in unserer Welt zu bauen und zu gestalten.

 

Herzlich grüßt Sie
Ivonne Sylvester (Pfarrerin i.E.)

 

Bild zur Meldung: Ordination am 30. Mai - 14.00 Uhr