Schriftgröße: normal groß größer
 

Auferstehungskirche - wir bauen um!

Logo Ein Stück vom Paradies

 

Spendenaktion "Ein Stück vom Paradies"

 

Der Link zum Spendenportal: www.kirchen-dessau-elbe.de

 

Herzlich willkommen zu unserer Spendenaktion „Ein Stück vom Paradies“ zugunsten der Öffnung der Altarwand in der Auferstehungskirche Dessau-Siedlung. Hier können Sie mit Ihrer Spende helfen, einen oder mehrere Steine aus der Altarwand herauszunehmen. Als unsere Kirche 1929-1930 als Gemeindesaal erbaut wurde, war die Wand unter dem Auferstehungsfenster offen. Man konnte unsere Kirche also auch von dieser Seite – der Auferstehung am Ostertag - her betreten. Diese Öffnung wollen wir jetzt im 2. Bauabschnitt wieder einbringen und gestalten.

 

Für uns als Christen wird damit deutlich und sichtbar, dass der Glaube an den auferstandenen Christus den Horizont erweitert und buchstäblich öffnet. Unsere Blickrichtung, unser Perspektive hat sich geändert. Wir wagen den Blick von Ostern her in diese Welt. Helfen Sie mit Ihrer Spende, die Altarwand zu öffnen, den ursprünglichen Zustand der Kirche wiederherzustellen und einen transluzenten Durchgang zu schaffen. Geben Sie damit dem Auferstehungsglauben Gestalt und machen Sie diese Hoffnung erlebbar.

 

Spenden Sie für die Öffnung der Altarwand in der Auferstehungskirche, dann…

... werden Sie auf Ihren Wunsch in das Verzeichnis der Spender aufgenommen.

... laden wir Sie zu Eröffnung ein und Sie sind unser Ehrengast

... können Sie sich erfreuen an den neuen Möglichkeiten, die sich mit der Öffnung der Altarwand ergeben.

... haben wir alle etwas Wunderbares miteinander geschaffen!

 

396 Steine sind im Weg - Kaufen Sie einen Stein, weil...

... Sie damit helfen, eine neue Perspektive zu schaffen.

... Sie ermöglichen, die Blickrichtung zu ändern.

... damit der Blick ins Paradies eine echte Option ist.

... wir spürbar in die Gemeinschaft der Glaubenden hinein-eintreten.

... Mauern einreißen nur gut sein kann, da kennen wir uns aus!

... damit Grenzen und Räume durchlässig werden.

... damit am ursprünglichen Konzept der Auferstehungskirche angeknüpft wird.

... Sie zur Erinnerung einen Stein bekommen, gern auch als Geschenk zur Taufe, Konfirmation, zum Geburtstag usw.

 

Zur Wahl stehen Steine im Wert von

25 € (gelb),

50 € (braun/orange),

75 € (weiß),

100 € (grün),

200 € (schwarz),

500 € (blau) oder

1000 € (rot).

 

Sind Sie interessiert? Dann können Sie den Spendenvorgang sofort starten und mit wenigen Eingaben abschließen. Die Spendenbescheinigung erhalten Sie zeitnah, komfortabel und nachhaltig via E-Mail, wenn Sie dies wünschen.

 

Auf unserer Homepage www.kirchen-dessau-elbe.de können Sie Ihre Steine aus der Altarwand online kaufen. Damit spenden Sie für das Projekt der Öffnung der Altarwand in der Auferstehungskirche der Dessauer Siedlung. Sie können Ihre Spende auch direkt mit dem Verwendungszweck „Paradiestür“ auf folgendes Konto überweisen

 

Kontoinhaber: Auferstehungsgemeinde Siedlung und Kleinkühnau

IBAN: DE68 8005 3572 0038 0018 63

BIC: NOLADE21DES

 

Oder Sie wenden sich direkt an uns, wenn Sie bar spenden möchten. Sie treffen uns im Gemeindebüro dienstags am Vormittag und donnerstags am Nachmittag an.

 

Als Erinnerung an den Stein, den sie mit ihrer Spende aus der Wand gelöst haben, überreichen wir ihnen ein kleines Exemplar zu Erinnerung. Helfen Sie die Wand – Stein für Stein  - zu öffnen. Das Paradies steht uns offen! Mit Ihrer Spende können Sie nicht nur sich selbst und unserer Gemeinde ein Freude bereiten, sondern natürlich auch einen Stein zum Anlass der Geburt, Konfirmation Ihrer Kinder, einer Hochzeit, eines Geburtstags oder anderer Jubiläen und Gedenktage verschenken.

 

Architekten, Künstler, Finanzierung, Kontakt: Das Vorhaben im Überblick

 

 

-----------------------------------
 
Was bisher geschah

 

September 2018: Ein Stück vom Paradies - Artikel in der MZ

 

Februar 2018: Neuer Vorsitzender für den Bauausschuss

 

April 2017: Neue Räume in der Auferstehungskirche Dessau werden in Dienst genommen

 

Bericht aus dem Kirchenboten vom Februar/März 2017: Endspurt in der Winterkirche

 

Bericht aus dem Kirchenboten Oktober / November 2016: Bau des neuen Gemeindebüros hat begonnen

 

Bericht aus dem Kirchenboten August / September 2016: Beginn des ersten Bauabschnitts

 

Bericht aus dem Kirchenboten Juni / Juli 2016: Planung für den Umbau

 

23. April 2016: Konzert der Fürstsingers RELOADED

 

9. April 2016: Große Ballnacht für die Sanierung der Auferstehungskirche

 

Bericht aus dem Kirchenboten April / Mai 2016: Architekt Dr. Ribbert zum Umbau

 

Dezember 2015: Adventsmarkt in der Auferstehungskirche

 

November 2015: Konzert "Brahms mit Gulasch"

 

April 2015: Gemeindeversammlung zum Umbau

 

Benefizkonzerte 2014/15