Schriftgröße: normal groß größer
 

Bericht im Kirchenboten 04/05 2016

Zu den Planungen der Sanierung und dem Umbau der Auferstehungskirche schreibt der Architekt Dr. Ribbert in den Kirchennarichten der Region an der Elbe April/Mai 2016:

 

»Die Planungen für das Projekt einschließlich der Baugenehmigung und der Denkmalrechtlichen Genehmigung liegen vor und wir sind gemeinsam fest entschlossen, den Bau im Juli 2016 zu beginnen. Im ersten Bauabschnitt soll der historische Zustand unter der Empore wieder hergestellt werden, um in diesem Zusammenhang die Winterkirche und das Gemeindebüro baulich einzuordnen. Des weiteren sollen die  Kirchentrockenlegung und Fassadensanierung beginnen. Auch einen Restaurator und ein Baustofflabor für Materialuntersuchungen zur Vorbereitung der Baumaßnahmen haben wir bereits gebunden.

 

Der zweite Bauabschnitt zur Gesamtfertigstellung des Sanierungsvorhabens ist für das Jahr 2018 geplant. Den ersten Bauabschnitt möchte die Auferstehungsgemeinde gern zu Ostern 2017 beenden und am Ostersonntag 2017 in den neu gestalteten Räumlichkeiten das Fest von Jesu Auferstehung feiern.«